eiko_icon Wir wurden wegen eines Brandes zur Wachbesetzung alarmiert


Einsatzkategorie: Brandeinsatz > Wohngebäude
Zugriffe: 236
Einsatzort Details:

Erzstraße Bochum
Datum: 07.03.2017
Alarmierungszeit: 04:57 Uhr
Einsatzende: 07:05 Uhr
Einsatzdauer: 2 Std. 8 Min.
Alarmierungsart: Melder
Mannschaftsstärke: 1/5
eingesetzte Kräfte :

LE Altenbochum Laer
Fahrzeugaufgebot   LF 10/6

Einsatzbericht :

Am 07.03.2017 kam es in einem Mehrfamilienhaus zu einem Vollbrand einer Wohnung im Erdgeschoss. Um 04:14 Uhr gingen mehrere Anrufe bei der Leitstelle der Feuerwehr ein, die den Brand meldeten.

Als der zuständige Löschzug der Feuer- und Rettungswache II an der Einsatzstelle eintraf,

schlugen bereits Flammen aus dem Fenster der Brandwohnung. Der Bewohner der Wohnung hatte zu diesem Zeitpunkt die Brandwohnung bereits verlassen und sich in Sicherheit gebracht. Die anderen Bewohner des Hauses mussten durch die Feuerwehr gerettet werden.

Insgesamt wurden 7 Personen gerettet. Vier über den Treppenraum mit Hilfe von Fluchthauben und drei weitere mit Hilfe der Drehleiter über die Fenster der Wohnungen in den Obergeschossen.

Insgesamt hat der Rettungsdienst 11 Personen gesichtet. Sieben Betroffene sind in die umliegenden Krankenhäuser transportiert worden. Es handelte sich um zwei Leicht- und 5 Mittelschwerverletzte. Vier Personen konnten nach der Untersuchung durch den Rettungsdienst vor Ort verbleiben.

Nach Abschluss der Menschenrettung konnte der Brand durch zwei Trupps unter Atemschutz mit Strahlrohren abgelöscht werden. Somit konnte eine Ausbreitung des Schadenfeuers auf Nachbargebäude verhindert werden. Zum Lokalisieren und Ablöschen der Brandnester setzten die Einsatzkräfte eine Wärmebildkamera ein. Die Brandwohnung und der Treppenraum wurden mit einem Hochleistungslüfter belüftet und somit vom giftigen Brandrauch befreit.

Insgesamt wurden sieben Trupps unter Atemschutz mit zwei Strahlrohren zur Menschenrettung und Brandbekämpfung eingesetzt. Durch die Stadtwerke wurde die Gas- und Stromversorgung im Haus abgeschaltet. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar.

Gegen 07:00 Uhr war der Einsatz der Feuerwehr beendet. Insgesamt waren 50 Einsatzkräfte vor Ort, wobei die Berufsfeuerwehr durch die Löscheinheiten Bochum-Mitte, Altenbochum-Laer und Heide der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt wurden.

Zur Brandursache und zum entstandenen Brandschaden hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

 

Quelle http://www.notfallinfo-bochum.de